Deutsch

Villa Manin

Dr. Birgit Stegbauer

Italien hat viele gute Ausflugsziele. Ganz sicher trifft dies auf die Villa Manin bei Passariano in der Provinz Udine zu. Die circa eineinhalb Stunden von Villach entfernt liegende Villa ist einer der beliebtesten Orte im Friaul und historisch wie architektonisch gleichermassen bedeutsam.

Die Manin waren eine Adelsfamilie, deren Mitglieder ueber Jahrhunderte hinweg hohe Aemter in der Republik Venedig bekleidet haben. Ein Spross der Familie wurde 1789 sogar zum obersten Repraesentanten der Republik Venedig, zum Dogen, gewaehlt. Dessen Amtszeit fiel in eine Zeit des radikalen politischen Umschwungs in Europa: Die franzoesische Revolution hatte gerade ihren Anfang genommen, Napoleon kam an die Macht und unterzog die Landkarte Europas mit seinen Kriegen einer Neuordnung. 1797 wurde Ludovico Manin zur Abdankung als Doge und Aufloesung der Republik Venedig gezwungen, deren Gebiete fortan dem Habsburgerreich einverleibt waren. Pikanterweise nahm Napoleon damals gerade Quartier in der Villa Manin, der Sommerresidenz der Familie Manin.

Von Napoloen ist der Spruch ueberliefert, die Villa sei zu gross fuer einen Grafen und zu klein fuer einen Koenig. Tatsaechlich ist die Villa Manin weitaus mehr als das durchschnittliche Sommerhaus einer begueterten Familie aus der ersten Haelfte des 18. Jahrhunderts in der venetianischen Terraferma. Diese Villa demonstrierte die Groesse und Macht ihrer Besitzer, sie stellte etwas dar. Dabei ist ihr Herrenhaus ein relativ schlichter Bau. Wodurch die Villa Manin allerdings ihre monumentale Ausstrahlung gewinnt, ist die geschickte Anordnung der Wirtschaftsgebaeude zu zwei Vorhoefen, wie sie fuer den barocken Schlossbau so typisch sind. Der zugehoerige Garten hat sich ueber die Jahrhunderte vom franzoesischen Garten zu einem Park gewandelt. Die Autonome Region Friuli Venezia Giulia, seit 1969 Besitzer von Villa und Park, hat diese fuer die Oeffentlichkeit zugaenglich gemacht.

Die harmonische Verbindung von Kunst und Natur macht einen Besuch der Villa Manin so angenehm: Man kann die Architektur der Villa bestaunen, die barocke Schlosskapelle besichtigen und einen Blick auf die Kutschen- und Waffensammlung im rechten Seitentrakt werfen. Durch das Herrenhaus gelangt man in den weitlaeufigen Park. Der linke Seitentrakt bedient die leiblichen Genuesse: Hier befindet sich das Caffe Ristorante Del Doge.

Immer wieder finden in der Villa Manin auch Sonderausstellungen zu unterschiedlichen Themen statt.

Praktisches zur Villa Manin:

Englische und italiensche Informationen zur Villa Manin, zur Munch-Ausstellung, Oeffnungszeiten, Tickets, Fuehrungen und Anreise unter

http://www.villamanin-eventi.it/

Oeffnungszeiten:

9:00 bis 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag 9:00 bis 19:00 Uhr

Audio Guide italienisch und deutsch (6,50 EUR),

Audio guide fuer Kinder auf italienisch (4 EUR)

Eintritt zum Park der Villa Manin: 1 EUR/Person

In unserem Navigationsgeraet (Garmin) ist die Villa zu finden unter:

Manin, 33033 Passariano, Italien

Caffe Ristorante del Doge taegl. bis auf Montag geoeffnet