Deutsch

Ostern in Österreich: ein Fest der Auferstehung

Feiertag. Ostern.

Wo? Österreich.

Wann? Das Datum variiert jedes Jahr, es fällt auf den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond des Frühlingsanfangs.

Bedeutung und Geschichte. Gefeiert wird die Auferstehung Jesu Christi: der Sohn Gottes hat den Tod überwunden! Dies bedeutet: der Tod wird nicht als Ende, sondern als Beginn eines neuen Lebens gesehen. Die Herkunft des Wortes “Ostern” kann nicht eindeutig belegt werden; es könnte eine Ableitung vom altgermanischen „Austro“ für „Morgenröte“ sein. Nach dem Neuen Testament wurde Jesus „früh am Morgen, als eben die Sonne aufging“ am „dritten Tag gemäß der Schrift“ von den Toten erweckt.

Art der Feier. Vor Ostern liegt eine 40-tägige Fastenzeit, die auf die 40 Tage zurückzuführen ist, die Jesus in der Wüste fastete und betete. Die Woche vor Ostersonntag ist die Karwoche: in dieser Woche hat Jesus seine letzte Reise begonnen. Für diese Zeit gibt es mehrere Traditionen: Menschen sollten fasten, beten, in ihren Häusern aufräumen und Eier färben.

“Meine Eltern haben einen Bauernhof im Salzburger Land (Radstadt) und da ist Ostern ein großes und wichtiges Auferstehungsfest”, sagt Bettina Zwisler aus Villach. “Gründonnerstag ist bei uns der Brauch die Ostereier zu färben. Karfreitag ist ein Fasttag, es wird kein Fleisch gegessen. Samstag Abend geht man in die Kirche, dort lässt man die Osterjause weihen (Osterschinken, Osterbrot, Reindling (nur in Kärnten!), Butter, Salz, Eier). Um 3 Uhr in der Nacht ist Jesus auferstanden, es wird deshalb ein großes Osterfeuer entfacht. Heutzutage macht man das Feuer meistens schon am Vorabend, also am Samstag. Und es kommen viele Nachbarn zusammen”.

Familientraditionen. Bettina Zwisler erzählt, wie sie mit ihrem Sohn Clemens (6) und Mann … das Osterfest feiert. “Wir sind zu Ostern immer bei meiner Familie am Bauernhof. Ostereier bemalen, Osterstrauch mit Ästen vom Weidenbaum herrichten und mit Ostereiern schmücken mache ich zusammen mit Clemens. Bei Gernots Familie ist die Osterjause am Samstag der Höhepunkt! Geweihte Eier, Osterschinken und Reindling, es kommt die ganze Familie zusammen zum festlichen Mahl.

Im Kindesalter hatte Ostern mehr Bedeutung für mich. Eier färben mit meiner Mutter, zur Kirche gehen mit den Eltern und Geschwistern, das Osterfeuer mitten in der Nacht und dann am Sonntag Morgen das Osternest suchen – das alles war sehr aufregend. Heute bringt Ostern viel Freude für meinen Sohn Clemens. Ich möchte, dass er, wenn er erwachsen wird, diese Tradition weiterhin pflegt”.

FOTO:

Bettina Zwisler mit Clemens.

Bunte Ostereier, Schoko-Osterhasen und Geschenke - das verbinden wohl viele mit Ostern in Österreich.

Osterfest kath. Kirche: http://www.kath-kirche-kaernten.at/themen/detail/C1547/ostern_christus_ist_erstanden._er_lebt

Osterfest evang. Kirche:https://www.evang-kaernten.at/magazin

Ostern in Kärnten - http://www.kaernten.at/kultur/de/articles/view/1023

 

 

Text und Fotos: Vita Vitrenko

Inhaltsverzeichnis Kalender