Deutsch

Japan: Es lebe der Kaiser!

Feiertag. Geburstag des Kaisers.

Wann? 23. Dezember.

Wo? Japan.

Bedeutung. Kaiser Akihito wurde an diesem Tag im Jahre 1933 geboren, sein Geburtstag ist ein wichtiger nationaler Feiertag in Japan.

Art der Feier. An diesem Tag gehen Menschen zum Kaiserpalast, dessen Garten geöffnet wird (normalerweise ist der Kaiserpalast für das Publikum geschlossen). Mitglieder der kaiserlichen Familie kommen zum Fenster und winken den Leuten. Der Kaiser spricht zum japanischen Volk im NHK (nationales Fernsehen in Japan). Bemerkenswert ist, dass er dabei nicht über die Politik redet, weil sich seit dem Ende des zweiten Weltkriegs der Kaiser nicht mehr in die Politik einmischen darf. Er spricht über seine Familie, über den Weltfrieden, inneres Glück und die Dankbarkeit für das Leben. Das Publikum begrüßt den Kaiser und schwenkt japanische Fahnen. Am 23. Dezember finden in ganz Japan Feste und Feiern zu Ehren des Kaisers statt. Menschen respektieren ihn für die richtigen Reformen.

Familientraditionen. Satoko Narumi ist im Jahre 1999 von Japan nach Europa gekommen, um den Operngesang zu studieren. Seit 2001 arbeitet sie im Chor des Stadttheaters in Klagenfurt. Sie ist mit einem Österreicher verheiratet und hat einen Sohn. Shin ist 5 Jahre alt. „Es ist sehr wichtig für mich, unsere japanischen Traditionen nicht zu vergessen“, sagt Satoko. „Zum Beispiel spricht Shin Japanisch genau so gut wie Deutsch. Ich halte es für wichtig, ihm über japanische Gewohnheiten und Feiertage zu erzählen, japanische Märchen vorzulesen“.

Am Geburtstag des Kaisers erzählt Satoko ihrem Sohn über die Geschichte Japans, wer der Kaiser Akihito ist und was er für sein Land getan hat. Die Rede des Kaisers kann im Internet verfolgt werden. Satoko kocht nationale japanische Gerichte (Reisbällchen, Meeresfrüchte) und pflegt japanische Traditionen. „Ich liebe Österreich, es ist ein wunderschönes Land“, sagt Satoko. „Die Österreicher sind nett und hilfsbereit. Kärntens Natur ist einmalig. Aber manchmal habe ich Heimweh und suche nach etwas, was mich an meine Heimat erinnert“.

FOTOS

1. Satoko Narumi und ihr Sohn Shin genießen Kärntens Natur.

2. Satoko und Shin feiern österrische und japanische Feste

3. Shin besucht den Waldorf Kindergarten und spricht zwei Sprachen: Deutsch und Japanisch.

Fotos vom Geburstag des Kaisers können Sie hier finden.

damoncoulter.photoshelter.com/gallery/Japanese-Emperors-Birthday/G0000LQEdLYZkMA4/C0000z0pJogXFNGw

Text und Fotos: Vita Vitrenko

Inhaltsverzeichnis Kalender