Deutsch

Österreich: Am Abend kommt das Christkind!

Feiertag. Weihnachten.

Wann? 24. Dezember.

Wo? Österreich.

Bedeutung. Der wichtigste katholische Festtag, Fest der Geburt von Jesus Christus.

Art der Feier. Am Heiligen Abend, 24. Dezember, feiern Österreicher die Geburt des Jesuskindes. Am Christbaum brennen Kerzen, Menschen, die sich gern haben, beschenken sich und singen Weihnachtslieder (die beliebtesten sind „Stille Nacht! Heilige Nacht!“; „Alle Jahre wieder“, „Leise rieselt der Schnee“, „Oh Tannenbaum”).

Zu Weihnachten in Österreich gehört für viele: Kirchenbesuch (zb. Christmette spät abends), Christbaum, Christkindlmarkt mit Glühwein, Räuchern mit Weihrauch in Haus und Stall, Verwandtenbesuche, Geldspenden an wohltätige Zwecke, Musizieren, Haus schmücken und weihnachtlich dekorieren.

Familientraditionen. Silvana Bramo, eine Hausfrau aus Villach, erzählt: „Seit wir Kinder haben, hat Weihnachten eine größere Bedeutung in unserem Leben bekommen. Schon während der ganzen Adventzeit steigt die Vorfreude und wird der weihnachtliche Gedanken gelebt“. Normalerweise feiert sie Weihnachten im kleinen Familienkreis mit ihrem Mann und zwei Töchtern, 4 und 2 Jahre. Silvana berichtet weiter: „Wir halten die Anzahl der Geschenke in überschaubarem Rahmen und erfreuen uns besonders an einfachen Dingen wie Liedern, Kerzen und einem bäuerlich geschmückten Christbaum aus unserem eigenen Wald. Vor dem heiligen Abend gehen wir gemeinsam mit den Kindern in den meist verschneiten Wald und suchen uns einen Baum aus, der zu wenig Platz hätte, um gut zu gedeihen. Das ist uns ein lieb gewonnenes Ritual geworden“.

Zuhause hat die Familie Bramo eine selbst gebastelte Krippe aus Holz. Lisa und Mara lieben sie und spielen unheimlich gerne mit den Krippenfiguren. Das Weihnachtsessen hat in der Familie des Mannes Tradition: es gibthausgemachte Gemüsemayonnaise, Selleriesalat und ein Brathuhn. Dazu gibt’s meist noch eine Käseplatte, leckere Saucen und natürlich Kekse.

„Für mich persönlich ist das schönste an Weihnachten die intensive Zeit mit der Familie“, erklärt Silvana. „An Weihnachten lässt auch mein Mann die Arbeit einmal ruhen und wir sind ganz präsent und genießen die Kinder besonders“. 

FOTOS:

1. Weihnachten ist der Lieblingsfeiertag für Lisa und Mara Bramo.

2. Silvana Bramo backt bekannteste österrische Kekse: Vanillekipferln, Linzer Augen, Kokosbusserln, Rumkugeln, Lebkuchen.

Text und Foto: Vita Vitrenko

 

 

Inhaltsverzeichnis Kalender