Deutsch

Am Puschkin-Tag sprechen alle Russisch

Fest. Tag der Russischen Sprache, Puschkin-Tag.

Wann? Am 6. Juni.

Wo? Russland.

Bedeutung und Geschichte. Der internationale Tag der russischen Sprache wurde im Jahre 2010 von der UNESCO ins Leben gerufen. Das Datum wurde mit Sinn ausgewählt - an dem Tag feiert man Geburtstag von Alexander Puschkin, dem größten russischen Dichter, der auch als Vater der modernen russischen Literatur gilt.

Art der Feier. Die Tradition, den Geburtstag von Alexander Puschkin mit Literaturabenden und Lesungen zu feiern, ist sehr alt. Aber die Idee, einen Tag der russischen Sprache zu etablieren, kam aus der russischen Gemeinschaft der ukrainischen Halbinsel Krim. Seit 2007 organisiert sie jedes Jahr am 6. Juni ein Fest der slawischen Kultur. UNESCO hat diese Idee unterstützt. Seit 2011 ist der Tag der russischen Sprache ein offizieller Feiertag in Russland, daher bietet jede Stadt ein interessantes Kulturprogramm an. In Moskau zum Beispiel besteht die Möglichkeit, die Oper "Eugen Onegin" kostenlos zu hören. Die berühmten Schauspieler aus verschiedenen Theatern der Hauptstadt lesen die besten Gedichte von Puschkin vor. Es wird auch ein Musical aufgeführt, dasauf Werken von Puschkin basiert.

Russische Sprache in Kärnten. Ljuba Hodzic (39) zog nach Österreich aus Vitebsk (Weißrussland). Seit 2003 lebt sie in Villach und ist glücklich mit Almin Hodzic, einem Unternehmer, verheiratet. Ljuba und Almin haben drei Kinder. Alen ist 11, die Zwillinge Benjamin und Chantal sind 4. Einmal pro Woche besuchen alle Kinder die russischen Sprachschule, die 2008 vom russischen Kulturverein „Carinthia“ gegründet wurde (www.russcarinthia.at).

„Meine Kinder wurden in Österreich geboren, sie leben in Österreich. Kein Wunder, dass sie perfekt Deutsch sprechen“, sagt Ljuba. „Für mich ist es allerdings wichtig, dass sie auch meine Muttersprache beherrschen. Ich lese jeden Tag russische Märchen und Gedichte für sie vor, aber es ist nicht genug. Deshalb haben wir entschieden, dass die Kinder in die russische Sprachschule gehen sollen. Dank des Unterrichts kann Alen mittlerweile Russisch lesen und schreiben. Die Zwillinge lernen noch. Außerdem besucht mein ältester Sohn das Theater-Studio an der Schule, um seine Artikulation und rhetorischen Fähigkeiten zu verbessern. Dieses Jahr haben die Schüler ein wunderschönes Theaterstück zum Tag der russische Sprache vorbereitet. Ich konnte meine Freude gar nicht in Worten fassen, als ich meinen Sohn gut Russisch sprechend auf der Bühne sah! Vergessen Sie Ihre Muttersprache nicht, es ist ein Stück Ihrer Heimat!“

Text: Vita Vitrenko, Fotos: Ljuba Hodzic, Russische Sprachschule.

Inhaltsverzeichnis Kalender