Deutsch

Fronleichnam: Straßenzüge werden zu Ehren Christi festlich mit Blumen geschmückt

Feiertag. Fronleichnam (regional auch: Prangertag, Blutstag, Sakramentstag).

Wann? Am 60. Tag nach dem Ostersonntag. Fällt immer auf den Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitsfest, wodurch er zwischen dem 21. Mai und dem 24. Juni stattfinden kann. Im Jahr 2017 ist das der 15. Juni.

Wo? In Österreich und vielen anderen katholische Ländern.

Bedeutung. Fronleichnam ist ein katholischer Feiertag. In der katholischen Liturgie heißt er „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“, und es wird damit die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert.

In Österreich ist Fronleichnam ein gesetzlicher Feiertag, d.h. ein arbeitsfreier Tag.

Art der Feier. Der wichtigste Teil des Fronleichnamsfestes ist die Heilige Messe. An die Heilige Messe schließt sich die feierliche Prozession an, die als Bekenntnis zum Glauben an die Gegenwart Christi dienen soll. Ein Priester oder Diakon trägt die "Monstranz", ein mit Gold und Edelsteinen verziertes liturgisches Schaugerät mit kleinen Glasfenstern welches den Leib Christi in Form der Hostie in sich birgt.. Darüber wird ein Baldachin aufgespannt. Dann geht der Festzug von Gebet und Gesang begleitet durch die Straßen, wobei an vier Stellen des Weges ein Altar aufgestellt wird, der traditionsgemäß mit Birkenzweigen und Blumen geschmückt wird. Weißgekleidete Mädchen streuen Blütenblätter, Männer tragen wehende Fahnen und den Baldachin. Solche Prozessionen (regional: „Gottestrachten“) sollen zeigen, dass der Glaube an Christus nicht nur innerhalb der Kirchenmauern gelebt sondern auch in die Welt hinausgetragen wird.

Familientraditionen. Elke (59) und Hannes (70) Klammer, beide Pensionisten, leben seit vielen Jahren in Villach. Hannes ist Katholik, seine Frau ist evangelisch. Dies hindert das Ehepaar aber nicht daran, eine harmonische Beziehung zu führen und alle Feste ökomenisch, im Glauben an die Verbundenheit mit Christus zu feiern.

„Nicht viele Leute kommen heute zur Kirche.“, sagt Hannes. „Die meisten Jugendlichen haben andere Interessen. Aber für mich ist es wichtig, die bedeutsamen katholischen Feste zu feiern und die Kirche regelmäßig zu besuchen“.

„Die Evangelische Kirche feiert kein Fronleichnamsfest“, erzählt Elke. „Trotzdem beobachte ich die feierliche Prozession mit großem Interesse. Ganze Blumenteppiche schmücken zu Fronleichnam unsere Straßen, das ist so schön! Hannes und ich verpassen keine Chance um einen wundervollen Tag zu haben. Am Fronleichnamstag machen wir nach der Messe einen Ausflug, zum Beispiel eine Schifffahrt auf dem Ossiachersee. Wir bewegen uns viel, lieben die Musik aber auch die Natur und genießen das Leben“.

Explained

Text und Foto vom Ehepaar Klammer: Vita Vitrenko

Inhaltsverzeichnis Kalender