Deutsch

Drachenbootfest in China

Fest. Drachenbootfest, Duanwu-Fest.

Wann? Es fällt auf den 5. Tag des 5. Monats nach dem chinesischen Mondkalender. Dieses Jahr beginnt es am 30. Mai und dauert bis zum 1. Juni, in 2018 wird das der 18. - 19. Juni.

Wo? China und alle Länder, in denen es eine beträchtliche chinesische Bevölkerung gibt.

Bedeutung und Geschichte. Das Drachenbootfest gehört zu den drei wichtigsten Festen in China. Es wird jährlich seit mehr als 2.000 Jahren gefeiert und erinnert an einen der bekanntesten chinesischen Dichter Qu Yuan (340-278 vor Christus).

Es gibt viele Legenden, die über den Ursprung des Drachenbootfestes erzählen. Eine davon besagt, dass Qu Yuan als Minister im Staat Chu die Entscheidung unterstützte, gegen den mächtigen Staat Qin zu kämpfen. Der Kampf wurde verloren, der Minister wurde verleumdet und vom König verbannt. Um seine Liebe und Hingabe zu seinem Land zu zeigen, schrieb er dann viele patriotische Gedichte und wurde ein berühmter Dichter.

In 278 vor Christus wurde sein Land vom Staat Qin erobert. Qu Yuan konnte es nicht ertragen und ertränkte sich im Fluss Miluo Jiang. Für viele Menschen war das eine große Tragödie. Fischer versuchten, den Körper des Dichters im Fluss zu finden. Andere Menschen warfen Reisklöße und Zongzi ins Wasser, damit Fische nicht den Leichnam von Qu Yuan fressen. Das lebendige und farbenfrohe Fest gilt als Erinnerung an dieses traurige Ereignis.

Art der Feier. Ein festes Bestandteil des festlichen Programms ist eine Drachenboot-Regatta. Einige Teams von Ruderern kämpfen gegeneinander auf einer kurzen Wasserstrecke. Wer als erster das Ziel erreicht, wird zum Sieger erklärt. Es wird angenommen, dass das Siegerteam gute Ernte und glückliches Leben nach Hause bringt. Warum werden die Boote „Drachenboote“ genannt? Weil die Form von deren Bug- und Heckteilen an die traditionellen chinesischen Drachen erinnert.

Vor dem Fest putzen die Menschen ihre Häuser. Es gibt eine alte Tradition, Beifuß-Blätter und Kalmus an Türen anzubringen, um Krankheiten den Weg zu versperren.

Zu den beliebtesten Bräuchen an diesem Tag gehört Zongzi zu essen, Hauswein zu trinken, parfümierte Beutel zu tragen, fünffarbige Seidenfäden zu binden usw. Zongzi ist eine Spezialität dieses Festes: es ist eine pyramidenförmige Figur aus Reis, umwickelt mit Bambus- oder Schilfrohrblättern. Im Inneren können verschiedene Füllungen sein, wie z. B. Datteln, süßer Bohnenbrei, Schinken, Krabben, Erdnüsse und Eigelb.

An diesem Tag schmücken Kinder ihre Kleidung mit diversen parfümierten Beuteln, weil sie glauben, dass diese sie vor dem Bösen schützen würden. Außerdem binden Eltern fünffarbige Seidenfäden an ihre Kinder, weil sie hoffen, dass diese Fäden magische oder sogar heilende Wirkung haben. Während ihre Eltern mit dem Binden beschäftigt sind, dürfen die Kinder nicht reden! Die Kinder sollen diese Faden in einen Fluss nach dem ersten Sommerregen werfen.

Heute sind Drachenbootrennen sehr beliebt und werden in vielen Regionen von China, Japan, Vietnam, Hongkongs, Taiwans, Großbritannien, USA, Deutschland usw. veranstaltet. Natürlich kann man auch in Kärnten dabei sein: jeden Sommer organisiert der CIC den “Dragonboat Cup”. Die Details und das Programm für das Jahr 2017 können Sie hier finden: http://www.cic-network.at/aktiv/veranstaltungen/dragonboat-cup-2017/#c1906 

Text: Vita Vitrenko, Fotos: CIC, www.festival.si.edu 

Inhaltsverzeichnis Kalender