Deutsch

Muttertag in Finnland: die ideale Gelegenheit den Müttern DANKE zu sagen

Feiertag. Muttertag.

Wann? Der zweite Sonntag im Mai, am 14. Mai in 2017.

Wo? In Finnland und vielen anderen Ländern.

Bedeutung. Es ist ein Feiertag zu Ehren der Mutterschaft und die perfekte Gelegenheit für alle, der Mutter "Danke" zu sagen.

Der Muttertag wurde 1908 in den Vereinigten Staaten von Amerika von Anna Marie Jarvis erfunden. Schon wenige Jahre später hat er sich landesweit etabiliert. Heute wird der Muttertag in der ganzen Welt gefeiert. Die Traditionen variieren je nach Land. Interessant: Anna Jarvis kritisierte die spätere Kommerzialisierung des Festes und versuchte sogar, den von ihr erfundenen Feiertag wieder aus dem Kalender zu „entfernen“.

Art der Feier. In mehreren europäischen Ländern sind die Traditionen ähnlich. Liisa Knuuttila (37) aus Finnland, Mutter von zwei hübschen Kindern, beschreibt die finnische Ausführung des Muttertages in wenigen Worten: „In der Regel bekommt die Mutter zunächst ein Frühstück ins Bett. Ihr Mann und Kinder stehen früh auf, um es vorzubereiten. Kinder geben ihr kleine Geschenke, in der Regel sind das handgemachte Karten, Schokolade oder Blumen. Der Mann, wenn er möchte, kann auch mit seinem Geschenk aufwarten. Dann geht eine typische finnische Familie in ein Restaurant, alternativ gibt es ein festliches Essen zuhause. Viele Geschäfte bieten spezielle Muttertag-Rabatte ”.

Wenn man erwachsen wird und nicht mehr zusammen mit der Mutter lebt, ist es sehr wichtig, sie anzurufen, zu gratulieren und die Liebe und Dankbarkeit zu bekunden. Übrigens, am Muttertag machen Menschen in Finnland mehr Anrufe als an jedem anderen Tag des Jahres.

Familientraditionen. Bevor die Familie Knuuttila 2012 nach Villach zog, lebte Liisa 5 Jahre in Deutschland. Ihr älterer Sohn Luka (8) wurde dort geboren. "Die Mutterschaft verändert die Frau. Egoismus lässt Platz für die Selbstlosigkeit und Verantwortung ", sagt sie. "Zur Zeit kann ich zum Beispiel nicht arbeiten, weil ich für meine Kinder sorgen muss. Aber ich bin auf der anderen Seite sehr froh, so viel Zeit mit ihnen verbringen zu können. Letztes Jahr schenkte mir mein Sohn Luka eine schöne handgemachte Karte mit seinem Foto zum Muttertag, das war ein wunderbares Geschenk. Leni (3) ist noch zu klein, aber sie versucht trotzdem, ein Geschenk für mich selbst zu machen. Das sind wirklich amüsante Momente in meinem Leben. "

Liisa‘s Mutter lebt in Finnland, und insbesondere am Muttertag ruft Liisa sie an, um ein paar nette Worte zu sagen. "Ich liebe dich" - manchmal genügt dieser einfache Satz, um die Mutter glücklich zu machen.

FOTO

Liisa Knuuttila besucht Deutsche Gespräche in Villach mit der kleinen Leni.

Text und Fotos: Vita Vitrenko

Inhaltsverzeichnis Kalender