Deutsch

Arbeitsmarkt: Arbeitsmarktpolitische Daten und Zahlen Österreich

Die Arbeitslosigkeit in Österreich ging im Dezember 2016 auf 10,3 Prozent zurück, im Vergleich zu 10,6 Prozent im gleichen Monat 2015. Die Anzahl der Stellenangebote stieg um 12.380 auf 41.841.


Im Jahresdurchschnitt 2014 waren 4.112.800 Personen erwerbstätig, davon 2.175.300 Männer und 1.937.500 Frauen.

Geschäftsbericht 2015 zum Downloaden

Erwerbstätigkeit
Die Erwerbstätigenquote der 15- bis 64-Jährigen, also der Anteil der Erwerbstätigen an allen Personen dieser Altersgruppe, lag im Jahresdurchschnitt 2014 bei 71,1 %. Die Teilzeitquote (Anteil der Personen, die laut eigenen Angaben weniger als 36 Wochenstunden arbeiten) betrug 27,9 %. Allerdings gingen 46,9 % der erwerbstätigen Frauen einer Teilzeitbeschäftigung nach und nur 10,9 % der erwerbstätigen Männer.  

Arbeitslosigkeit
319.358 Personen waren im Jahresdurchschnitt 2014 arbeitslos gemeldet. Das bedeutet eine Arbeitslosenquote von 8,4 % (Registerquote).
Die Arbeitslosenquote für Jugendliche (15- bis 24-Jährige) betrug 8,7 %, die Arbeitslosenquote für ältere Personen (50 Jahre und älter) lag bei 9,1 %. Personen mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft waren besonders von Arbeitslosigkeit (12,1 %) betroffen.
Im Bundesländervergleich war die Arbeitslosigkeit in Wien mit 11,6 % am höchsten und in Oberösterreich und Salzburg mit 5,7 % am niedrigsten.  

Quelle: http://www.migration.gv.at/

 

Arbeitsbedingungen

Rot-Weiß-Rot Karte