Deutsch

Vorgehensweise/Beantragung

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Text: CIC

b. Fachkräfte in Mangelberufen

Woher weiß ich, ob ich in einem Mangelberuf arbeite?

Die Mangelberufe werden vom Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend jährlich in einer Verordnung kundgemacht. Die erste Verordnung wird frühestens ab Mai 2012 gelten.

Wie gehe ich vor?

1.
Sie besorgen sich zunächst eine Erklärung über die Einhaltung der Beschäftigungsbedingungen seitens Ihres/Ihrer beabsichtigten Arbeitergebers/-in.

2.
Sie beantragen (ab 01.07.2011!) eine RWR-Karte für zwölf Monate bei der österreichischen Vertretungsbehörde (Botschaft, Konsulat) im Ausland. Hier geben Sie die Erklärung über die Einhaltung der Beschäftigungsbedingungen mit ab.

Wenn Sie 1. Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Mangelberuf laut Verordnung nachweisen können und 2. die erforderlichen Mindestpunkte nach dem Kriterienkatalog auf Seite 4 erreichen, erhalten Sie die RWR-Karte ohne Arbeitsmarktprüfung.

Die RWR-Karte berechtigt zur Beschäftigung bei diesem/dieser Arbeitgeber/-in. Weiterhin ist der/die Arbeitgeber/-in damit verpflichtet, Ihnen das nach Gesetz, Verordnung oder Kollektivvertrag zustehende Mindestentgelt - und im Falle einer betriebsüblichen Überzahlung auch diese - zu gewähren.

zurück zu Rot-Weiß-Rot-Karte