Deutsch

Vorgehensweise/Beantragung

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Text: CIC

c. Sonstige Schlüsselkräfte

Drittstaatsangehörige, die auf Grund ihrer Qualifikationen eine Stelle als Schlüsselkraft in einem Unternehmen einnehmen sollen, können eine RWR-Karte für zwölf Monate erhalten, wenn sie

1.
die erforderlichen Mindestpunkte nach dem Kriterienkatalog (Seite 5) erreichen,

2.
vom/von der beabsichtigten Arbeitgeber/-in das gesetzlich festgelegte Mindestbruttoentgelt erhalten.

Dies bedeutet:

für unter 30-Jährige: 50 % der ASVG-Höchstbeitragsgrundlage (2011: 2.325 € brutto/mtl.), zuzüglich Sonderzahlungen;

für über 30-Jährige: 60 % der ASVG-Höchstbeitragsgrundlage. (2011: 2.790 € brutto/mtl.), zuzüglich Sonderzahlungen)        und

3.
das Arbeitsmarktservice dem/der Arbeitgeber/-in keine gleich qualifizierten inländischen oder am Arbeitsmarkt bereits integrierten ausländischen Arbeitskräfte, die beim Arbeitsmarktservice vorgemerkt sind, vermitteln kann (Arbeitsmarktprüfung).

 

Wie gehe ich vor?

Es gelten im Wesentlichen die gleichen Kriterien wie bei den Fachkräften. Schlüsselkräfte, die über spezielle Kenntnisse oder Fertigkeiten verfügen, müssen keinen formellen Bildungsabschluss nachweisen. ProfisportlerInnen und ProfisporttrainerInnen erhalten 20 Bonuspunkte.

zurück zu Rot-Weiß-Rot-Karte