Deutsch

Die ISC-International School Carinthia

www.isc.ac.at/home

SCHULEINSCHREIBUNG
OFFENE STELLEN


„In der International School Carinthia wollen wir zukunftsorientiert auf die Bedürfnisse der SchülerInnen eingehen, und lokale sowie internationale Ressourcen dynamisch dafür nützen, ihr Lernen und ihre Entwicklung weltoffen zu gestalten“, sagt Brightman.   Den Erfolg sieht er in einem kooperativen, motivierten Team, welches auch die Eltern mit einschließt. Er bezeichnet sich selbst als lösungsorientiert und enthusiastisch. 

Die ISC International School Carinthia hat am 9. September 2013 ihren Betrieb gestartet. Gegründet wurde die ISC durch den CIC Carinthian International Club, die IV Industriellenvereinigung, die WKK Wirtschaftskammer Kärnten und die Katholische Kirche.

Was ist besonders an der ISC?  

  • Internationale Lernfamilie
  • Gegenseitige Achtung, Toleranz und Anteilnahme
  • Starke Werteorientierung
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Kulturen, Religionen und Bekenntnissen

Das Lernprogramm

  • Akademisch anspruchsvoller Lehrplan, international anerkannt
  • National und international anerkannte Abschlüsse
  • Projektorientiertes Lernen, native speakers
  • Anknüpfen an die natürliche Neugierde, Förderung der Selbstverantwortlichkeit

 

 


Download Anmeldungsformular


Die ISC ist dankbar

Die ISC ist dankbar

für die wunderbare Feier anläßllich der Unterzeichnung aller Kooperationsverträge mit dem Land Kärnten, der Gemeinde Velden und allen Gesellschaftern Alle Gäste, die SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Stakeholdern und Ehrengäste freuten sich über die erfolgreiche IB Akkreditierung der PYP Jahrgänge. Lesen Sie dazu die offizielle Presseaussendung des Landes Kärnten.

LH Kaiser gratulierte allen Verantwortlichen und Beteiligten der ISC – „Kärnten ist stolz auf diese Auszeichnung zur World School“

12.12.2016

Die Internationale Schule Kärnten (ISC) in Velden hat einen großen Erfolg erzielt. Sie erhielt die Akkreditierung durch die Organisation International Baccalaureate (IB). Aus diesem Anlass gab es heute, Montag, in der Schule eine Feierstunde, an der Schüler/-innen, Eltern sowie Vertreter aller Förderer und Unterstützer der Schule teilnahmen.
Monika Kircher (ISC) hieß Landeshauptmann Peter Kaiser, WK-Präsident Jürgen Mandl, IV-Präsident Christoph Kulterer, Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk, Roland Graf und Rosalia Kopeinig (Carinthia International Club), Burkhart Kronawetter (ISC), Robert Kattnig und Birgit Leitner (Diözese Gurk-Klagenfurt), Otmar Petschnig (IV Österreich), Claudia Mischensky (IV) und Gerhild Hubmann (Bildungsabteilung des Landes) sowie die Lehrer/-innen und Eltern herzlich willkommen.
Der Landeshauptmann gratulierte zu dieser wichtigen Auszeichnung der Schule Direktor James Brigthman und seinem Team. Die Internationale Schule hatte in Oberwollanig bei Villach begonnen und ist nun seit drei Jahren in Velden in der Nähe des neuen Bildungszentrums angesiedelt. Die Schule habe große Herausforderungen gemeistert und zeichne sich durch viele starke Partner und Teamgeist aus, würdigte der Landeshauptmann das gemeinsame Engagement.
„Diese IB-Auszeichnung ist auch eine große Auszeichnung für Kärnten“, sagte Kaiser. Er übermittelte auch Grußworte von Finanzreferentin LhStv.in Gaby Schaunig und überbringe die freudige Mitteilung von ihr, dass der finanzielle Beitrag seitens des Landes für die Schule auch weiterhin gesichert sei. „Wir sind stolz auf euch, geht diesen erfolgreichen Weg weiter“, appellierte Kaiser. „Kärnten ist stolz auf diese Auszeichnung zur „World School“.
Für die Koordination der Vorbereitungsarbeiten zur IB-Auszeichnung wurde Ana da Costa herzlich bedankt. Die Schule hat 185 Schülerinnen und Schüler. Sie beeindruckten im Rahmen der Feier durch ihre Gesangs- und Tanzeinlagen, die die große kulturelle Vielfalt widerspiegelten. Auch ein Film über die Schule wurde präsentiert.
Monika Kircher zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die IB-Auszeichnung. „Ihr seid Weltklasse und dazu gehört ein Weltklasse-Team“, so Kircher. Ihr zufolge hat die Schule rund 1 Mio. Euro Budget pro Jahr. Sie teilte auch mit, dass die Einrichtung eines Labors geplant sei.
Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl sagte, dass man die Internationale Schule von Anfang an unterstützt habe. Bildung sei ein Schlüsselfaktor für jeden und jede, für die Wirtschaft und für die Gesellschaft.
Wie Direktor Brightman sagte, habe man nach der Kooperation aller Partner und dem neuen Standort in Velden nun als weiteren Schritt diese internationale Anerkennung geschafft. Er dankte ISC Verein und ISC Board und den Mitgliedern bzw. Trägern, wie Carinthian International Club (CIC), Wirtschaftskammer Kärnten, Industriellenvereinigung Kärnten, Diözese Gurk-Klagenfurt und dem Land Kärnten sowie allen Unterstützern und Sponsoren. Diözese Gurk-Klagenfurt und dem Land Kärnten sowie allen Unterstützern und Sponsoren. 

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: kb
Fotos: LPD/Just