Deutsch

Bikash Dhar

Intel, Villach

Zum CIC bin ich vor vier Jahren über Freunde gekommen. Mein Einstieg beim CIC war der Dragon Boat Cup des Rudervereins Villach[1]: Das ist ein sehr schönes Event, weil man dort Teamwork beweisen muss um ein Ziel zu erreichen und auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Von den CIC-Konzepten her haben mich die Cross Culture Talks und die regulären Get Together besonders angesprochen. Vor allem aber bin ich super interessiert am Netzwerken, am Kennenlernen von verschiedenen Kulturen und Mentalitäten. Dafür ist der CIC die ideale Plattform.

Meine ersten Anknüpfungspunkte zu Villach lagen da schon einige Jahre zurück. Ich studierte noch in Hannover, als ich bei der Infineon Technologies Austria AG ein Praktikum absolvierte. Wer weiß, ob ich ohne die positiven Erfahrungen, die ich während dieses Praktikums in einem internationalen Studentenwohnheim gesammelt habe, hier je meine Diplomarbeit geschrieben hätte? Oder am Villacher Standort (1.11.2015 Intel) zu arbeiten begonnen hätte? Das war vor 6 Jahren. Ich konnte ich mich relativ schnell integrieren. Vielleicht fiel es mir auch leichter, weil ich Deutsch spreche. (Foto Stefano Lunardi | Text Birgit Stegbauer)


[1] Der Ruderverein Villach organisiert dieses Team-Event seit einigen Jahren am Ossiacher See. Unternehmen und Vereine stellen Bootsbesatzungen, die drei Wochen lang miteinander trainieren, bevor sie im Dragon Boat Cup um die besten Platzierungen kämpfen.

 LINK - GESICHTER DES CIC