Deutsch

Eine schöne Nachricht

Der CIC hat ein großes und gemütliches Büro in der Stadtmitte von Villach bekommen! Die Eröffnungsparty fand am letzten Donnerstag, dem 2. Februar, statt und brachte sehr viele CIC-Mitglieder, Freunde und Nachbarn zusammen.

 

Englisch, Deutsch, Chinesisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Französisch… verschiedene Sprachen mischten sich an diesem Abend am Hauptplatz 7 in der Köllpassage. Keine Überraschung: Der CIC verbindet Menschen aus 64 Ländern! Seit 2009, als der Kärntner International Club gegründet wurde, um Verbindungen zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern zu stärken, gewann er ca. 1100 Mitglieder und organisierte mehr als 1000 Veranstaltungen. Aber erst jetzt hat er ein eigenes geräumiges Büro in Villach gefunden, das direkt am Villacher Hauptplatz liegt.

 

"Es ist eine große Freude für uns, dieses Büro zu beziehen“, - sagte Roland Graf, Obmann des CIC in seiner Begrüßungsrede. – „Das wäre aber nicht möglich ohne Hilfe von der Villacher Stadtregierung, der Firma Infineon und vielen anderen CIC Mitgliedern. Wir danken ihnen herzlich für diesen wertvollen Beitrag."

 

Die Eröffnungsparty begann mit Musik von Tatyana Stancheva, den Grußworten der Vizebürgermeisterin von Villach, Dr.in Petra Oberrauner, welche ihre „Freude über mehr Internationalität und Menschen mit neuen Ideen“ hervorhob und der Willkommensbotschaft der Geschäftsführerin des CIC Rosalia Kopeinig, die betonte „dies soll ein Ort für ein vielfältiges Miteinander sein, wo wir das Ankommen von den Ankommenden lernen.“



Es wurde leckeres Fingerfood aus verschiedenen nationalen Küchen serviert, zubereitet von CIC-Mitglieder. Jeder konnte seine Wünsche für den CIC aufschreiben und ein Autogramm mit seinem Namen und Herkunftsland auf einer Glasplatte verewigen. Indischer Ingwer Chai, gekocht von Amutha Tuma, machte den Abend warm und ein bisschen scharf. Kinder freuten sich auf die Süßigkeiten aus dem Osten und auch über die Tiermasken aus der Fudukazi Produktion. Christian Brandstätter hat dem CIC zwei Bilder aus der Serie Colours of Carinthia überlassen und Katia Balsiamo‘s Arrazzi hängen im Obergeschoss und laden zum Verweilen ein.

 

Die Eröffnungsparty ging langsam in eine traditionelle CIC Networking Session über, diese wurde einbegleitet von Leona Rajakowitschs Querflötenmusik und niemand wollte nach Hause gehen. Es ist wirklich schön, mit Menschen zu kommunizieren, die dich gut verstehen und ähnliche Herausforderungen und Wünsche haben. Jetzt haben die Mitglieder und Freunde des CIC einen großartigen Ort, wo sie ihre internationalen und multikulturellen Erfahrungen teilen können. (Text: Vita Vitrenko. Fotos Stefano Lunardi)

 

 

Weitere Artikel:

 

Kleine Zeitung: Ein Netzwerk für Menschen aus aller Welt

 

5 Minuten Villach: CIC mit neuem Sitz in Villach