Deutsch

Austrian Anadi Bank

Die Geschichte der Austrian Anadi Bank AG reicht zurück bis zur Gründung als Kärntner Landes-Hypothekenanstalt im Jahr 1896. Der damalige Schwerpunkt der Finanzierung öffentlicher Institutionen, Finanzierung von Wohnbau und Begebung von Pfandbriefen ist bis  heute eine wichtiger Geschäftszweig geblieben, schrittweise ergänzt durch Universalbank-Angebote für Privat- und Firmenkunden in den Bereichen Liquidität, Vorsorge, Finanzierung und Veranlagung.
Seit 2013 steht die Bank im Eigentum des britisch-indischen Geschäftsmannes Dr. Sanjeev Kanoria. Der Name  „Anadi“ bedeutet auf Hindi „ewig“ und steht für die lange Tradition der Bank, aber auch für die Werte Zuverlässigkeit und Dauerhaftigkeit. Die enge Verbindung zum Land  Kärnten kommt außerdem im Logo der Bank zum Ausdruck, in dem sich eine stilisierte Wulfenia, die Kärntner „Landesblume“, wiederfindet.
Über den Heimmarkt Kärnten mit 14 Filialen hinaus ist die Austrian Anadi Bank auch mit Zweigstellen in Wien und Salzburg vertreten. Während in Salzburg der Schwerpunkt im Firmenkundengeschäft liegt, werden am Standort Wien sowohl Privat- als auch Firmenkunden betreut. Darüber hinaus präsentiert sich die Bank mit ihrem International Desk in Wien als kompetenter Partner in der Beratung und Finanzierung von Handels- und Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen in Europa und Indien – unterstützt durch die Eigentümerfamilie Kanoria, welche in Indien mit ihrer SREI-Unternehmensgruppe führend in der Finanzierung von Infrastrukturprojekten ist.
Mit insgesamt rund  430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (davon 20 Lehrlinge), ca. 55.000 Kunden – unter anderem ist die Bank in Kärnten Marktführer in der Wohnbaufinanzierung und im Bereich der Ärzte und Freien Berufe -  und einer Bilanzsumme von rund EUR 3,2 Milliarden ist die Austrian Anadi Bank ein Unternehmen, das nicht durch Größe, sondern mit hoher Servicequalität, innovativen Produkten und enger Partnerschaft mit den Kunden punktet.