Deutsch

Führerschein

EU bzw. EWR-Führerschein werden in Österreich anerkannt, sie müssen nicht, können jedoch auf freiwilliger Basis umgeschrieben werden (entpricht verfahrenstechnisch einem Duplikatsführerschein)

Ein gültiger Führerschein aus einem Nicht EU bzw. EWR-Land muss innerhalb von sechs Monaten ab Gründung des Wohnsitzes in Österreich umgeschrieben werden. Die Zuständigkeit liegt bei den Führerscheinbehörden (das sind in Städten mit Polizeidirektion die Landespolizeidirektion, in Gemeinden die Bezirkshauptmannschaft.

Inhaberinnen/Inhaber von Führerscheinen aus Nicht-EU- bzw. Nicht-EWR-Ländern müssen grundsätzlich eine praktische Fahrprüfung ablegen und den Führerschein umschreiben lassen. Hierfür müssen sie ein geeignetes Kraftfahrzeug der entsprechenden Führerscheinklasse zur Verfügung stellen.

mehr Information:

https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/4/Seite.040500.html