Deutsch

Kultur

In Kärnten gibt es zahlreiche archäologische Funde:

  • aus der Frühzeit  (Bleifiguren und keltische Waffen in Frög und Förk, venezianische Inschriften aus dem Oberen Gailtal),
  • aus der Zeit der Römer (Jüngling vom Magdalensberg, Kopie im  Kunsthistorischen Museum in Wien, Statuen und Mosaike aus Virunum, Juenna, Teurnia),
  • aus dem Frühchristentum (Teurnia, Hemmaberg, Duel und andere Ausgrabungen) und
  • aus dem Frühmittelalter (Ausgrabungen in Molzbichl, Karnburg).
    Berühmt sind die Bauwerke und
  • der Romanik wie der Gurker Dom, Stift St. Paul im Lavanttal und Stift Millstatt),
  • aus der Gotik (Maria Saal, Wolfsberg, St. Andrä im Lavanttal, Friesach, Ossiach, Villach, St. Veit an der Glan, Heiligenblut) und
  • aus der Renaissance (Schloss Porcia in Spittal an der Drau).

In Kärnten gibt es viel Karner und Bildstöcke, romanische und gotische Wandmalereien (Meister Thomas Artula, Villach), genau so wie Burgen und Schlösser.

Eine Besonderheit stellen die Fastentücher dar.

Österreich hat eine lange kulturelle Tradition vor allem auf dem Gebiet der Musik und Literatur. Der Carinthische Sommer im Stift Ossiach, den es seit 1969 gibt, ist eines des berühmtesten Musikfestivals in Österreich. Weltberühmte Künstler sind mit diesem Festival verbunden, welches seine Beheimatung in Villach hat, der heimlichen Hauptstadt Kärntens. (www.carinthischersommer.at).

Eines der berühmtesten deutschsprachigen Literatur Festivals ist der Ingeborg Bachmann Preis in Klagenfurt (www.bachmannpreis.eu). Kärnten ist sehr bekannt für berühmte SchriftstellerInnen wie Christine Lavant, Ingeborg Bachmann, Gert Jonke, Peter Handke, Peter Turrini, Josef Winkler, Maja Haderlap (Bachmann Preisträgerin 2011) um nur einige von ihnen zu nennen.

Für die Slowenische Sprache wie auch deren Literatur hat sich der Hermagoras Verein im Zusammenwirken mit Schriftstellern wie Anton Martin Slomšek, Matija Majar Ziljski u.a. große Verdienste erworben. Schriftsteller wie Milka Hartman, Florian Lipuš, Janko Mesner, Karell Smolle, Janko Ferk and andere finden große Anerkennung.

Es gibt viele andere interessante kulturelle Ereignisse und kleinere Theater in Kärnten, die die regionale künstlerische Vielfalt aufzeigen. Das Stadttheater Klagenfurt bietet klassisches Theater, Oper und Musicals an (www.stadttheater-klagenfurt.at). Moderne Produktionen und Uraufführungen, sowie deutschsprachige Erstaufführungen werden von der wesentlich kleineren Villacher Neuen Bühne inszeniert (http://www.neuebuehnevillach.at/ ).

www.klagenfurterensemble.at
www.kulturchannel.at

 

Andere Musikfestivals:
Trigonale - Festival alter Musik (www.trigonale.com)

Musikwochen im Stift Millstatt oder das Musikform im Stift Viktring sind nur zwei Beispiele guter Musikerfahrungen, an denen Sie in Kärnten teilnehmen können. Andererseits ist Kärnten auch sehr bekannt für seine Chöre.  Sie finden über Hundert Chöre unter www.chormusik.at und das Beste ist einfach bei einem  Chor mitzusingen.

Kärnten ist auch der Geburtsort und/oder der Lebensraum für zeitgenössische KünstlerInnen. Wir können hier nur einige nennen, wie beispielsweise die MalerInnen Maria Lassnig, Cornelius Kolig, Valentin Oman, Hans Staudacher, Angelika Kaufmann, Giselbert Hoke genauso wie Anton Kolig, Franz Wiegele, Sebastian Isepp, Herbert Boeckl, Anton Mahringer, A. J. Clementschitsch, Hans Bischoffshausen, Kiki Kogelnik usw.

Eine Menge an Information über Museen, Galerien, Architektur, Bildhauerei, Malerei und anderen kulturellen Angeboten bietet www.kultur.kaernten.at

Das Kärntner Freilichtmuseum in Maria Saal zeigt typische Gehöfte, Häuser und Scheunen. Die Volkskultur ist genauso gut entwickelt wie der Landschafts- und Naturschutz (Nationalpark Hohe Tauern, Nockgebiet).

Eine andere Touristen Attraktion ist Minimundus in Klagenfurt, wo man maßstabgetreue Miniaturmodelle berühmter Kulturdenkmäler und Bauten aus der ganzen Welt sehen kann (www.minimundus.at).

Zu den in Kärnten gepflogenen Bräuchen gehören Vierberge-Wallfahrt, Reiftanz, Kufenstechen und Kranzelreiten. Populär sind die traditionellen Wiesenmärkte in St. Veit an der Glan und Bleiburg (heute mit Messecharakter) sowie der Villacher Kirchtag mit Brauchtumswoche.
Quelle: www.austria-lexikon.at/af/AEIOU/Kärnten