Deutsch

Sozialversicherung

Durch das österreichische Sozialversicherungssystem ist eine grundlegende Versicherung der Bevölkerung gegeben. Es deckt die Bereiche Krankenversicherung, Unfallversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pensionsversicherung ab. Die Finanzierung erfolgt hauptsächlich durch Beiträge der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber. (http://www.sozialversicherung.at)

Krankenversicherung

In Österreich besteht eine Pflicht zur Krankenversicherung. Jeder Beschäftigte muss auch krankenversichert sein. Die Krankenversicherung selbst kann man sich nicht auswählen, sie ist vom jeweiligen Dienstgeber und dessen Standort abhängig. Beschäftigte in der Privatwirtschaft sind über die Gebietskrankenkasse (GKK) des jeweiligen Bundeslandes versichert.

Die E-Card

Die Krankenversicherung deckt u.a. die Bereiche Krankheit, Mutterschaft und Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit ab.

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung deckt Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten ab. Sie erbringt neben Sachleistungen auch Geldleistungen, hauptsächlich in Form von Unfallrenten.

Zusätzlich zur Pflichtversicherung können private Zusatzversicherungen abgeschlossen werden (z.B. für Sonderklasse, Zahnarztkosten, Zusatzpension oder Kuren und alternative Heilmethoden).

Arbeitslosenversicherung

Der Versicherungsfall der Arbeitslosigkeit wird durch die Arbeitslosenversicherung abgedeckt, die zwar grundsätzlich zum österreichischen Sozialversicherungssystem zu zählen ist, allerdings nicht im Prinzip der Selbstverwaltung exekutiert wird, sondern vom Bund über das Arbeitsmarktservice abgewickelt wird.

Pensionsversicherung

Aufgabe der Pensionsversicherung ist die finanzielle Absicherung des Versicherten und dessen Angehörigen durch Pensionsleistungen im Alter oder nach krankheitsbedingtem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben.

Die Finanzierung der Pensionsleistungen aus der gesetzlichen Pensionsversicherung erfolgt in Form des Generationenvertrages. Das heißt, dass die ausgezahlten Pensionen großteils durch die Beitragszahlungen der Erwerbstätigen finanziert werden. Weitere Aufgaben der Pensionsversicherung sind Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation.

Mehr Informationen zum Pensionssystem

 

Beiträge zur Sozialversicherung

Die Grundlage für die Berechnung der Beiträge ist das Erwerbseinkommen des Versicherten. Zur Berechnung der Versicherungsbeiträge wird dieses Erwerbseinkommen herangezogen. Ist das Einkommen höher als die Höchstbeitragsgrundlage, wird diese für die Berechnung herangezogen.

http://www.sozialversicherung.at/mediaDB/MMDB108932_Beitragsrechtliche


http://www.sozialversicherung.at/mediaDB/626105_Beitragsrechtliche_Werte_2010.pdf

Mitversicherung

Voraussetzung für die beitragsfreie Mitversicherung in der Krankenversicherung von Personen, die mit dem Versicherten im Familienverband wohnen, ist, dass

  • die Angehörigen ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben und
  • sie nach keinen gesetzlichen Vorschriften krankenversichert sind und
  • für sie auch keine Krankenfürsorge seitens einer Krankenfürsorgeeinrichtung eines öffentlich-rechtlichen Dienstgebers vorgesehen ist
  • Ausnahmen bilden Ehegatten, Lebensgefährten, eingetragene Partner oder Haushaltsführer unter bestimmten Voraussetzungen.

Für bestimmte Angehörige ist vom Versicherten ein Zusatzbeitrag (% der Beitragsgrundlage (Pension, Einkommen) zu entrichten, damit diese die Leistungen aus der Krankenversicherung als Angehörige beziehen können. Es werden dadurch keine zusätzlichen Versicherungszeiten begründet.

Der Zusatzbeitrag ist unter bestimmten Voraussetzungen zu zahlen für Ehegatten, für eingetragene Partner, für Lebensgefährten, für haushaltsführende Angehörige. Der Zusatzbeitrag wird direkt dem Versicherten vom Krankenversicherungsträger monatlich vorgeschrieben und eingehoben. Der Versicherte und nicht der Angehörige hat diesen auf seine Gefahr und Kosten selbst einzuzahlen.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist der Zusatzbeitrag nicht zu zahlen:

Genauere Details zur Mitversicherung sind zu finden unter:

http://www.kgkk.at/portal27/portal/kgkkportal/channel_content/cmsWindow?p_tabid=4&p_menuid=4894&action=2