Deutsch

Weltnichtrauchertag  

      

Der Weltnichtrauchertag findet alljährlich am 31. Mai statt; die Weltgesundheitsorganisation (WHO, von engl. World Health Organization) hat ihn 1987 ins Leben gerufen.  Der Anteil der Raucher an der Weltbevölkerung sinke nicht so schnell wie erhofft, sagt die WHO. Österreich liegt weit über dem EU-Durchschnitt: Jeder vierte Über-15-Jährige raucht täglich.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems gehören zu den Todesursachen Nr. 1. Dazu zählen Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Krankheiten der Blutgefäße sowie Schlaganfall. In Österreich starben im Jahr 2016 insgesamt 33 248 Menschen daran. Rauchen und Passivrauchen sind für 12 % der Herz-Kreislauf-Todesfälle verantwortlich und eine Ursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die sich vermeiden lässt.

 

Es gibt allerdings eine sehr gute Nachricht:

 

·         Der Rauchstopp senkt deutlich die Wahrscheinlichkeit, an den Folgen des Rauchens zu sterben und lohnt sich in jedem Alter.

·         Exraucher/innen haben zwei Jahre nach einem konsequenten Rauchstopp fast das gleiche Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie Nichtraucher/innen.

 

In Österreich ab 1.1.2019 wird das Alterlimit für das Rauchen generell gemeinsam mit den Bundesländern von 16 auf 18 Jahre angehoben. Dies ist auch gültig für Lokale: dort dürfen Jugendliche in Zukunft nicht mehr in den getrennten Raucherbereichen (die ab 18 Jahren zugänglich sind) sitzen.

   

Quellen: https://www.foerderportal.at/rauchverbot/

https://www.meinbezirk.at