Deutsch

Islamisches Opferfest, der heiligste Tag der Muslime

Feiertag. Eid Al Adha oder Opferfest

Wann? Am 1. September im Jahr 2017, am 23. August im Jahr 2018.

Wo? Es ist einer von zwei größten muslimischen Feiertagen, die jedes Jahr weltweit gefeiert werden. In diesem Artikel: Afghanistan.

Bedeutung und Geschichte. Eid Al Adha ehrt die Bereitschaft von Ibrahim (Abraham), seinen Sohn Ismael (vgl. Isaak) Allah zu opfern um göttliche Probe zu bestehen. Bevor er seinen Sohn opferte, sandte Allah seinen Engel Jibra'il (Gabriel), der dann ein Schaf anstatt (на место?) seinen Sohn legte. Die Geschichte wird im Koran in Sure 37,99–113 erzählt.

Eid Tage gelten als die heiligsten Tage im islamischen Kalender.

Art der Feier. Jedes muslimische Land hat seine eigenen Traditionen. Im Iran und in Afghanistan nennen die Perser-Sprecher diesen Feiertag Eid (Eyd) e Qorbán; Pashto-Sprecher nennen es Loy Akhtar (es bedeutet „Großer Eid“). Zehn Tage vor dem Fest beginnen Menschen sich darauf vorzubereiten: sie fasten und räumen Ihre Häuser auf. Das Opferfest fängt früh an, bevor die Sonne aufgeht. Gläubige waschen sich die Körper, ziehen die beste Kleidung an und gehen in eine Moschee zum Morgengebet. Vor dem ersten Gebet darf man nichts essen.

Nach dem Beten gehen Menschen nach Hause und geniessen ein festliches Mittagessen mit ihren Familien. Später kehren sie in die Moschee zurück, um sich eine feierliche Predigt über die Geschichte des Festes anzuhören.

Das wichtigste für die Gläubigen ist es, ein junges Lamm, eine Kuh oder ein Kamel im Alter von einem Jahr zu opfern. Das Fleisch vom geopferten Tier wird in drei Teile geteilt: die eigene Familie behält ein Drittel; ein anderes Drittel wird Verwandten, Freunden und Nachbarn gegeben; und das übrige Drittel wird Armen und Bedürftigen geschenkt. Wenn das Fleisch des geopferten Tieres am ersten Tag nicht gegessen wird, darf man es am nächsten Tag nicht mehr essen.

Familientraditionen. Parviz Ahmadi (21) zog vor einem Jahr nach Kärnten aus Afghanistan, um hier zu lernen und zu arbeiten. „Für mich ist Eid e Qorbán ein Feiertag der Freude und der Liebe zu Allah. Traditionell feiern wir es in Afghanistan drei Tage lang. Es ist eine sehr gute Zeit, wenn Leute Spaß haben, laute Musik auf den Straßen spielt und alle Muslime glücklich sind. Wir grüßen uns mit den Worten „Eid Mubarak“ und wünschen einander eine Pilgerfahrt zu den heiligen Orten. Außerdem beschenken wir einander und besuchen unsere Verwandte und Freunde.

Im Jahr 2017 ist es mein zweites Opferfest in Österreich. Da meine Familie in Afghanistan lebt, vermisse ich sie natürlich. Es gibt eine alte Tradition, an Eid e Qorbán Geld Kindern zu geben, daher werde ich eine kleine Summe an meine jüngeren Geschwister per Western Union schicken.“

Wie man Opferfest in der Welt feiert? Mehr Fotos finden Sie hier: http://archive.boston.com/bigpicture/2012/10/in_preparation_for_eid.html
http://blogs.pjstar.com/eye/2013/10/17/muslims-worldwide-celebrate-eid-al-adha-or-feast-of-sacrifice/

Text: Vita Vitrenko.

Inhaltsverzeichnis Kalender