Deutsch

CIC Welcome-Service: wie helfen wir bei Integration?

Was bedeutet es, in ein neues Land zu ziehe?

Es bedeutet Herausforderungen, neue Möglichkeiten und Chancen, etwas im Leben zu verändern.

Es bedeutet aber auch einen neuen Wohnort, eine neue Sprache, eine andere Kultur und Traditionen, manchmal sogar neues Essen, an das man sich gewöhnen sollte, und - zumindest in der ersten Zeit - so gut wie keine Freunde.

Der CIC wurde als ein Verein gegründet, der nach Kärnten gezogene Menschen unterstützt. Seit 2009 haben Neuankömmlinge aus 68 Nationen gute Beratung und praktische Unterstützung beim CIC gefunden. Probieren Sie es auch!

 

Dr. Manohar Kashmira und seine Frau Dr. Nidhi Gupta zogen mit zwei kleinen Kindern von London nach Villach, weil Herr Manohar bei Lam Research Corporation einen neuen Job gefunden hat. Die Familie hat schon eine große Erfahrung mit Umzügen gesammelt: zuerst lebte sie in Indien, dann 10 Jahre in den Niederlanden, dann 2 Jahre in Großbritannien, und nun Österreich. Aber diesmal schauen die Dinge nicht so einfach aus: die Familie soll Deutsch lernen und so schnell wie möglich einen Kindergarten für die ältere Tochter finden. Aus diesem Grund haben sie einen Termin mit Rosalia Kopeinig, CIC General Manager, vereinbart.

 

Das Gespräch läuft sehr dynamisch. Zunächst werden Interessen unserer Gäste ausgelotet und Probleme besprochen, die auftreten können. Das Bildungssystem in Österreich ist nicht einfach. Es ist wichtig, einen Platz in einer guten Schule für das Kind zu finden. Aber die Hauptaufgabe besteht jetzt darin, Mannat (4) bei einem Kindergarten anzumelden. Der CIC wird mit Kontakten und Verhandlungen helfen.


Der zweite Schritt ist die neue Sprache. Herr Manohar lernte schon Deutsch während eines Aufenthalts in München, im Gegensatz zu seiner Frau. Die beiden werden einen Deutschkurs besuchen. Und wie sieht es mit Mannat aus, wird es ihr gelingen, eine dritte Sprache zu lernen? Zuerst sprach sie nur Hindi. Als ihre Familie nach London zog, fing das Mädchen an, auch Englisch zu lernen. Und jetzt braucht sie noch Deutsch! Werke von Dr. Karin Martin, Linguistin, Dozentin für Mehrsprachigkeit, werden in diesem Fall für die Eltern sehr hilfreich sein.


Das österreichische Gesundheitssystem ist ein wichtiges Thema für eine Familie mit zwei Kindern. Eine kurze Erklärung ist notwendig. Die Familie wird mit nützlichen Informationen versorgt: Geschäfte sind in Österreich sonntags geschlossen, Arztpraxen bleiben am Wochenende zu, aber es ist immer möglich, in einem Krankenhaus Hilfe zu bekommen.


Das Thema “Job für die Frau” ist zum Höhepunkt des Gesprächs geworden. Nidhi Gupta hat einen Doktortitel im Bereich “Marketing und Konsumentenverhalten” und ist auf der Suche nach einer geeigneten Beschäftigung. Das Job Service Programm wird sie sicherlich unterstützen. Im Anschluß des Gesprächs werden Kontaktdaten der indischen Gemeinde in Kärnten bereitgestellt, so klappt es bestimmt schneller mit neuen Freunden...

 

“Wir beraten Neuankömmlinge regelmäßig so”, erklärte Maria Piedad Guerrero Arjona von CIC Communication. “Wer gerade nach Kärnten gezogen ist, kann sich an den CIC wenden. Wir erklären das soziale und wirtschaftliche Leben in Kärnten, besprechen alle Möglichkeiten, die Menschen hier finden können, empfehlen, wie man sich schneller integrieren kann, teilen unsere eigenen Erfahrungen. CIC-Services für Neulinge sind sehr praktisch, z. B. “Welcome Package”, eine Broschüre, die das Leben in Österreich in zwei Sprachen beschreibt, Kontaktdaten wichtiger Institutionen, Unterstützung bei der Suche nach einer Schule/Kindergarten, das Job-Service Programm für Ihre(n) Partner(in), Seminare über das österreichische Steuersystem sowie regelmäßige Veranstaltungen und Aktivitäten, um soziale Vernetzung und Informationsaustausch zu entwickeln”.

 

Wenn Sie neu in Kärnten sind und informative und praktische Unterstützung benötigen, zögern Sie nicht, den CIC zu kontaktieren.

Die CIC-Mitgliedschaft ermöglicht Nutzung vieler unserer Leistungen. Sie sind nicht allein in Österreich! Sie sind bei uns herzlich willkommen. Wir sprechen Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Rumänisch und Russisch.

Text und Foto: Vita Vitrenko