Deutsch

Dr. Karin Martin

Karin Martin promovierte in Linguistik an der Universität von Verona (Italien) im September 2013.

Die wichtigsten Themen ihrer Arbeit auf dem Gebiet der klinischen und der angewandten Linguistik waren: Fremdsprachenlernen; die Schwierigkeiten beim Lernen einer neuen Sprache; die sprachlichen und kognitiven Aspekte des Lesens und des Lesenlernens; Legasthenie.

Sie untersuchte verschiedene Manifestationen der Lesestörung in verschiedenen europäischen Sprachen, sie erforscht die kognitiven und neuronalen Aspekte des Lesens und des Lesenlernens. Sie führte eine experimentelle Studie durch, um die Beziehung zwischen Fremdsprachenkenntnissen und die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses bei legasthenen Kindern zu untersuchen.

Schon immer interessierte sie sich intensiv für das Lernen fremder Sprachen und Kulturen, sie findet das Thema faszinierend und erhielt ihren Magistertitel in Sprach- und Literaturwissenschaften an der Universität von Verona. Sie hat an zahlreichen Fortbildungen zum Thema Zwei-und Mehrsprachigkeit teilgenommen. Dr. Karin Martin nimmt ständig an neuen Seminaren und Konferenzen teil, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.