English

Woche 1 - Entdeckeraugen, 29. Juli – 2. August

Die Welt da draußen ist voller Überraschungen, die entdeckt werden wollen. In der ersten Woche werden wir die Natur bei spannenden Outdoor-Aktivitäten erkunden!

Mittagessen bei Infineon

 

“Was gibt’s denn heute zu essen?”

 

Das bunte Summer Kids–Programm braucht viel Kraft. Zum Glück konnten wir uns 3 Mal pro Woche unsere Bäuche in der Infineon–Kantine vollschlagen. “Mmmmmmm….!”

Ausgestattet mit echten Infineon–Ausweisen, fühlten wir uns wie die Großen. Auf unseren Wegen am Firmengelände waren wir so nicht zu übersehen – und bestimmt auch nicht zu überhören.

 

Mittagessen mit Giovanna

 

“Pizzzaaaaaaa!!!!”

 

Wenn Johanna mal nicht wusste, wie sie uns satt bekommt, haben uns die liebe Giovanna und ihre Tochter Chiara mit italienischen Köstlichkeiten versorgt. Einfach so – weil sie Summer Kids so super finden wie wir. Dank ihnen, haben wir sogar den Weltrekord im Nutellabrote–Wettessen geknackt!


Woche 2 - Erfinderköpfe, 5. August – 9. August

Zeigen wir der Technik unseren Erfindergeist und lassen wir unsere Ideen im Kopf echt werden. Einer Woche voller Experimente wartet auf uns!  

 

Besuch bei Reinraumtechnik Ortner / 5. Aug.

 

“Ist das eine Putzfirma?”

 

Wie sauber ein Raum sein kann, das hat uns Herr Josef Ortner bei einem Besuch in seiner Firma erklärt. Die Schutzanzüge, die für diesen Arbeitsbereich sehr wichtig sind, durften wir selber testen. Weil es sehr heiß war an diesem Tag, gab es leckeres Eis zum Abkühlen. Es ist so schnell geschmolzen, dass wir auch den ein oder anderen Fleck hinterlassen haben. – Oje, und das in einer Firma für Reinraumtechnik! Herr Ortner war aber gar nicht böse und hat uns sogar noch Geschenke mitgegeben: Windspiele in Herzform. Da ist wirklich ganz viel Liebe drin, in der Arbeit der Firma Ortner.

 

Besuch beim Wasserk Villach / 9. Aug.

 

“Und wo ist das Wasser?”

 

Nicht nur wir Kinder, sondern auch die BetreuerInnen konnten ihren Augen nicht trauen bei diesem Besuch: Erwin und Florian, unserer zwei Begleiter, sprachen immer wieder von Wasserbehältern und dann, als wir sie in echt sahen, war da gar nichts drinnen. Doch, Moment mal, da bewegt sich was! Unsere Augen haben gelogen! Da war tatsächlich Wasser – sogar richtig viel davon. Es ruhte ganz brav und leise. Das kommt bei uns nicht oft vor. Außer, wenn wir nach einem Tag Summer Kids müde ins Bett fallen. Müde sind wir auch, wenn wir zu wenig trinken an diesen heißen Sommertagen. Deshalb wurden wir am Ende unseres Besuchs mit praktischen Wasserflaschen beschenkt.


Woche 3 - Forscherzungen, 12. August – 16. August

Ertasten, sprechen, Geschmäcker finden und natürlich fröhlich singen! In Woche drei erforschen wir einen der stärksten Muskeln unseres Körpers – die Zunge.  


Woche 4 - Wunderohren, 19. August – 23. August

Unsere Ohren sind nicht nur zum Hören da! Sie helfen uns auch im Gleichgewicht zu bleiben. In Woche vier wird balanciert und der Hörsinn aktiviert.   

 

Besuch bei INTEL / 21. Aug.

 

“Ich hab auch so a Pickerl am Computer!”

 

Was es mit dem Intel–Pickerl auf sich hat, haben wir gleich zu Beginn unseres Besuchs herausgefunden. Zu diesem Zeitpunkt haben wir aber noch nicht geahnt, was man bei Intel alles erleben kann! Dass wir live dabei sein können, wenn ein gefrorenes Gummibärchen zerschlagen wir –  damit haben wir wirklich nicht gerechnet. So cooool! Die nicht-gefrorenen Bärchen haben natürlich einen sicheren Platz bei (bzw. in) uns gefunden. Außerdem haben wir gelernt, dass Intel sogar fliegen kann! Nämlich in Form von Frisbees, die wir mit nach Hause nehmen durften.


Woche 5 - Zauberhände, 26. August – 30. August

Basteln, bauen, malen, formen – lasst uns wunderbare Dinge gestalten! In Woche fünf zaubern wir eine kunterbunte Kreativwerkstatt.

 

Besuch bei Imerys / 28. Aug.

 

“Spaghetti essen (verboten)!”

 

Nach diesem Besuch waren wir wirklich verwirrt. Nicht nur von den ganzen tollen Eindrücken, sondern vor allem von den besonderen Sicherheitsmaßnahmen: Zuerst sagen uns die MitarbeiterInnen, dass wir die lustigen Spaghetti-Nudeln – die bei Imerys aus den Maschinen kommen – in keinem Fall essen dürfen und dann gibt’s Spaghetti Bolognese zu Mittag. Da haben wir uns gar nicht mehr ausgekannt. Wir waren dann wirklich froh, als sie uns Spaghetti–Entwarnung gegeben haben! Außer Spaghetti, gibt’s bei Imerys ganz viel Sand – und das in den verschiedensten Formen und Farben. Unglaublich, wo überall Sand drin steckt! Zum Glück gabs die Nudeln aber mit Soße.


Woche 6 - Zappelfüße, 2. September – 6. September

Die letzte Woche steht ganz im Zeichen von Tanz und Bewegung. Ein freudvoller Sprung ins Wasser darf dabei natürlich nicht fehlen!