Deutsch

BU (von links): Claudia Mischensky, Gaby Schaunig, Sebastian Schuschnig, Christiane Stockbauer, Vanessa Elpe, Günther Albel, Lukas Hutter, Maria-Luise Mathiaschitz, Peter Kaiser, Michael Hofbaur, Manuel Slupina, Timo Springer, Martin Gruber
(c) Kärntenphoto

Die harte Extra-Meile
Die Vertreter der Wirtschaft, Sandra Wiesinger von Imerys und Johannes Eder von Humanomed, sehen Kärnten zwiespältig. Für Wiesinger ist es hier deutlich schwieriger, Fachkräfte zu finden. Man müsse in seinen Bemühungen immer „die Extra-Meile“ gehen. Auch sie spricht die Themen Image, Mobilität und Infrastruktur an, lobt aber auch die Zusammenarbeit mit dem Carinthia International Center, das sich um ausländische Mitarbeiter von Unternehmen oder Bildungsinstitutionen in Kärnten kümmert. Eder findet in Kärnten paradoxerweise derzeit noch leichter IT-Spezialisten als etwa in Wien, was sich aber demografiebedingt ändern werde. Von außen gewinne er sie hingegen nur ganz schwer. Eder appelliert auch an die Unternehmerschaft, bessere Gehälter zu zahlen. Kärnten weise immer noch die niedrigsten Einstiegsgehälter aus.

Auszug: IV Pressespiegel, Mittwoch, 15. Januar 2020